Login:    Passwort:   
Krankenversicherung - Versicherungen

Versicherungspflicht

Grundsätzlich ist erst einmal jeder Student an einer Hochschule, Fachhochschule oder Akademie in der gesetzlichen Krankenversicherung versicherungspflichtig. Die Versicherungspflicht besteht dabei nur bis zum Abschluss des 30. Lebensjahres oder des 14. Fachsemesters. Diese besteht darüber hinaus fort, wenn die Art der Ausbildung, familiäre oder persönliche Gründe die Überschreitung der Altergrenze oder eine längere Studienzeit rechtfertigen. Studenten die neben dem Studium arbeiten, behalten den Studentenstatus solange ihre Zeit und Arbeitskraft überwiegend dem Studium gilt. Gilt dies nicht mehr, so wird man als Arbeitnehmer versicherungspflichtig.

Familienversicherung

Versicherungspflicht besteht nicht, wenn du in der gesetzlichen Krankenversicherung deiner Eltern, Ehegatten oder Lebenspartner familienversichert bist. Anspruch auf Familienversicherung besteht bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, wenn du dich in der Schul- oder Berufsausbildung befindest, dazu zählt auch ein Studium. Dieser Zeitraum wird um die Dauer des Wehr- oder Zivildienstes verlängert. Liegt dein Einkommen über 345 Euro monatlich, dann erlischt auch dein Anspruch auf Familienversicherung, du musst dich dann als Student Krankenversichern: Sozialversicherung.

Versicherungsbefreiung

Wenn du durch die Einschreibung als Student an einer Hochschule versicherungspflichtig wirst, dann kannst du dich auf Antrag befreien lassen. Dieser Antrag ist innerhalb von drei Monaten ab Beginn der Versicherungspflicht bei deiner Krankenkasse zu stellen. Dieser Antrag kann nicht widerrufen werden und gilt für das gesamte Studium. Eine Befreiung nach der dreimonatigen Frist ist für das gesamte Studium nicht mehr möglich.

Freiwillige Versicherung

Studenten die aus der gesetzlichen Versicherungspflicht ausgeschieden sind, bspw. durch Überschreiten des Höchstalters oder der Höchstsemesterzahl, können sich freiwillig versichern. Vorraussetzung ist, dass du in den letzten fünf Jahren vor dem Ausscheiden mindestens 24 Monate oder unmittelbar nach dem Ausscheiden mindestens 12 Monate ununterbrochen versichert warst. Weiterhin ist erforderlich, dass der freiwillige Beitritt der Krankenkasse innerhalb von drei Monaten nach Ausscheiden aus der Versicherungspflicht schriftlich angezeigt wird.

Beiträge

Für Studenten in der Familienversicherung werden keine Beiträge erhoben. Der monatliche Beitrag für die studentische Krankenversicherung bei versicherungspflichtigen Studenten beträgt 46,60 Euro zuzüglich 9,09 Euro Pflegeversicherung (7,92 Euro falls du ein Kind hast). Die Zahlungsweise kann sowohl im Voraus für das ganze Semester oder monatlich erfolgen. Frag deine Krankenkasse nach den Zahlungsmodalitäten. Die Beiträge zur freiwilligen Versicherung werden über die Satzung der jeweiligen Krankenkasse geregelt und liegen in der Regel weit über der studentischen Pflichtversicherung.

Einschreibung

Bei der Einschreibung ist eine Bescheinigung deiner Krankenkasse vorzulegen, die entweder bescheinigt, dass du versichert, versicherungsfrei, nicht versicherungspflichtig oder versicherungsbefreit bist. Ohne diese Bescheinigung kann keine Einschreibung erfolgen, daher solltest du dich frühzeitig mit deiner Krankenkasse in Verbindung setzen. Bei einem Hochschulwechsel ist erneut eine Bescheinigung vorzulegen.

Zuständige Krankenkasse

Pflichtversicherte Studenten haben die Wahl aus folgenden Krankenkassen:
  • AOK des Wohn- oder Studienortes
  • Eine Ersatzkasse
  • Die bisherige Krankenkasse
  • Die Krankenkasse des Ehepartners
  • Eine geöffnete Betriebs- oder Innungskrankenkasse

Nach dem Studium

Mit Ende des Studiums verändert sich auch der Status bei der Krankenkasse. Insbesondere für Lehramtsstudenten eröffnen sich hervorragende Möglichkeiten sich günstig privat zu versichern.
Infos aus Deiner Stadt?
Flirtest Du schon?
Tipps für Studenten
Genug geflirtet? Dann empfehlen wir dir folgende Seiten und Services, die dein Studentenleben aufpeppen:
»Tipps für Karriere und Studium
»Bewerte deine Dozenten!
»Hunger? Speiseplan deiner Mensa als App