Login:    Passwort:   
Praktikum - Karriere & Jobben

Praktika

Für viele Studenten sind Praktika die Tür zur Praxis, in der Gelerntes später angewendet werden soll. Einerseits helfen sie, nach dem Studium den so genannten Praxisschock zu vermeiden oder zumindest zu lindern. Manch im Studium erlernte Erziehungstheorie funktioniert nämlich nur eingeschränkt, trifft man auf diejenigen, denen man Hilfe, Unterstützung bieten möchte. Und auch die eine oder andere im Seminar gut klingende Unternehmensstrategie zerschellt an den Widrigkeiten des Alltags. Praktika formen das im Studium gesammelte Wissen und machen es tauglich für die Realität außerhalb der Hochschulen. Andererseits ermöglichen sie wertvolle Kontakte, die später, bei der Suche nach einem Arbeitsplatz, sehr hilfreich sein können.

Praktika als sinnvolle Ergänzung zum Studium

Viele Studiengänge fordern Praktika. Aber auch vor freiwillig absolvierten Praktika sollte man sich nicht scheuen. Sicher, es gibt so viele schöne Dinge, die man machen kann: Partys, in der Sonne liegen, schwimmen gehen, flirten. Ein gutes Praktikum kann jedoch dazu beitragen, dass man auch nach Studienabschluss nicht in Sorge ertrinkt, weil die Suche nach einem Arbeitsplatz sich sehr schwierig gestaltet. Und es trägt dazu bei, dass der Kopf auch dann ein bisschen frei bleibt für die schönen Dinge des Lebens. Handelt es sich bei dem Praktkum um ein Pflichtpraktikum laut Prüfungsordnung, so ist diese Tätigkeit sozialversicherungsfrei.

Das richtige Praktikum

Bestenfalls ergeben sich durch Praktika Kontakte, die sich während des Studiums und auch nach dem Studium immer wieder nutzen lassen. Eventuell ist es sinnvoll, sich vor einem Praktikum danach zu erkundigen: Gibt es Chancen, in dem Unternehmen später auch fest angestellt zu werden? Bietet es vielleicht auch praxisnahe Themen für spätere Diplomarbeiten an? Was kann man während eines Praktikums im Unternehmen lernen? Passt das, was vermittelt werden soll, zur eigenen Planung? Ein Praktikum im Kaffee kochen und Kopieren, das einem kaum weitere Tätigkeiten bietet, bleibt ohne Wert. Wie lange dauert das Praktikum und passt auch die Dauer in die eigene Planung? Kurzpraktika von wenigen Wochen vermitteln meist nur einen kleinen Eindruck vom Praxisleben; oft reicht die Zeit nicht aus, um auch mit anspruchsvolleren Aufgaben betraut zu werden. Wenn möglich, sollten es deshalb schon zwei, drei Monate Praktikumszeit sein. Für den anschließenden kleinen Urlaub während der Semesterferien bleibt dann immer noch Zeit.

Suche nach Praktika

Auch wenn Geld nicht die wichtigste Rolle bei der Auswahl eines Praktikums spielen sollte: Etwas für geleistete Arbeit zu bekommen, ist natürlich ein Vorteil. Dennoch sollte man sich im Zweifelsfall eher für ein Praktikum entscheiden, welches mehr berufliche Kompetenz vermittelt, als für das bezahlte oder besser bezahlte. Alles läuft ansonsten wie bei einer normalen Jobsuche auch: bewerben, sich, falls das Unternehmen Interesse zeigt, vorstellen. Mitunter hilft einem die eigene Universität bei der Suche nach Praktikumsplätzen. Auch das Branchenbuch kann weiterhelfen, falls man selbst die Initiative ergreifen möchte. Der Versuch kann erfolgreich sein, sich mal mit passenden Unternehmen, die keine Suchanzeige nach Praktikanten geschaltet haben, telefonisch, via Brief oder E-Mail in Verbindung zu setzen. Vielleicht ist die richtige Stelle bei der Praktikumsbörse von studentum dabei.

Praktika im Ausland

Praktika im Ausland verbinden positive Effekte miteinander: Praxis-Erfahrungen können bei der späteren Arbeitsplatzsuche ebenso entscheidend sein wie Auslandserfahrungen. Eventuell steigert man sprachliche Kompetenzen, beweist, dass man sich auch in anderen Kulturen zurechtfinden kann. So etwas schindet oftmals Eindruck bei Personalentscheidern und erweitert den eigenen Horizont. Praktika im Ausland fordern ebenso wie Praktika außerhalb der eigenen Region in Deutschland größere Vorbereitungen: Wo kann man wohnen während der Praktikumszeit? Wie sehen Einreisebestimmungen aus, wenn man ins Ausland möchte? Benötigt man ein Visum? Gute Vorbereitung erstickt so manches Problem im Keim.

Weitere Informationen:
»
»
»
Infos aus Deiner Stadt?
Flirtest Du schon?
Tipps für Studenten
Genug geflirtet? Dann empfehlen wir dir folgende Seiten und Services, die dein Studentenleben aufpeppen:
»Tipps für Karriere und Studium
»Bewerte deine Dozenten!
»Hunger? Speiseplan deiner Mensa als App