Login:    Passwort:   
Wege zum Auslandsstudium - Auslandsstudium
Viele Wege führen nach Rom oder in eine andere Stadt bzw. Land deiner Wahl. Wir zeigen dir die vier gängigsten Möglichkeiten auf, deinen Traum vom Auslandsaufenthalt zu verwirklichen.

Universitäre Austauschprogramme

Dank Kooperationen der Hochschulen untereinander bestehen oft einfache und unkomplizierte Möglichkeiten ein Semester im Ausland zu verbringen. In der Regel muss man sich über Studiengebühren keine Gedanken machen und die Anrechnung der Leistungen aus dem Ausland ist meistens auch sichergestellt. Es lohnt sich daher beim akademischen Auslandsamt deiner Hochschule nachzufragen welche Kooperationen für deine Studienrichtung bestehen und wie die Auswahlkriterien sind. Eine deutschlandweite Übersicht bietet der Hochschulkompass.

ERASMUS

Im Rahmen des ERASMUS-Programms soll der Austausch von Studenten innerhalb der Europäischen Union gefördert werden. Solltest du in einem der 25 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union, den drei Ländern des europäischen Wirtschaftsraums (Island, Liechtenstein und Norwegen) oder den Kandidaten (Bulgarien, Rumänien und Türkei) ein Auslandssemester planen, so solltest du dich über ERASMUS informieren. Studiengebühren musst du als ERASMUS-Stipendiat nicht zahlen und oft wird sogar noch einer kleiner finanzieller Zuschuss als Ausgleich für die Mehrbelastungen gewährt. Im ERASMUS-Programm erbrachte Leistungen werden in der Regel voll anerkannt, da hier spezielle Abkommen bestehen. Ansprechpartner hier ist auch das akademische Auslandsamt deiner Hochschule.

Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)

Soll es weiter weggehen und deine Hochschule bietet kein eigenes Austauschprogramm in dieses Land an, so wirst du vielleicht bei den über 200 Programmen des DAAD fündig. Grundsätzlich sind die Programme des DAAD für alle Länder der Welt und alle Fachrichtungen offen. Interessant hierbei sind vor allem die vielfältigen Stipendien und Förderungsmöglichkeiten, weitere Informationen findest du auf den Internetseiten des DAAD und beim örtlichen akademischen Auslandsamt.

Privat

Leider sind die Kapazitäten der oben vorgestellten Programme beschränkt und reichen in den wenigsten Fällen für alle Bewerber. Jetzt besteht noch die Möglichkeit sich selbst einen Studienplatz zu organisieren. Jetzt heißt es erst einmal informieren. Existiert ein Angebot für ausländische Studierende, bspw. "Summer Sessions" oder "Visiting Students"? Wie läuft die Bewerbung ab? Welche Unterlagen werden benötigt? Gibt es Erfahrungsberichte von Austauschstudenten im Internet? … In der Regel hilft dir auch hier das akademische Auslandsamt weiter.

Weitere Informationen:
» Kooperationsliste deutscher Hochschulen
» ERASMUS-Programm der EU
» Deutscher Akademischer Austauschdienst (DAAD)
Infos aus Deiner Stadt?
Flirtest Du schon?
Tipps für Studenten
Genug geflirtet? Dann empfehlen wir dir folgende Seiten und Services, die dein Studentenleben aufpeppen:
»Tipps für Karriere und Studium
»Bewerte deine Dozenten!
»Hunger? Speiseplan deiner Mensa als App